MidnightKiss



  Startseite
    Pablo
    Dat normale halt
    Da geh ich hin...
  Über...
  Archiv
  aller anfang...
  so schön...
  sternschnuppen...
  schweifen...
  unter anderem
  hochzeit...
  kunst? und andere schweinereien...
  pope...
  erinnerung...
  .
  Gästebuch



  Freunde
    dierosawolke
    - mehr Freunde




  Links
   Atargatis
   Diary of Dreams
   DoNotDream
   Fight the Cause
   Guide:Elektronische Musik
   Gwydion
   HvM
   Kalorienrechner
   Kontrast
   Maria
   Metallspürhunde
   Neon
   Rain of Sorrow
   Sandmännchen
   Satire Magazin
   Seasons in Black
   Soul Image
   Soul in Sadness
   Sudoku
   Südwild
   Su's Kunstwerkstatt
   Transit Poetry
   Was zum lachen





http://myblog.de/midnightkiss

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pablo

Paulus von Theben



Paulus stammte aus einer sehr begüterten oberägyptischen Familie. In der Verfolgung unter Kaiser Decius wurde er von seinem Schwager, der sich sein Vermögen aneignen wollte, denunziert und zog sich in die Einsamkeit der Wüste bei Theben - heute Ruinen bei Al Uqsur - zurück. Er lebte dann angeblich 90 Jahre lang als Einsiedler in einer Felsenhöhle.

Antonius (Pablo Anton *ggg*), der erfahren hatte, dass es einen noch konsequenteren Einsiedler gäbe, als er selbst zu sein glaubte, besuchte Paulus kurz vor dessen Tod. Dabei begegnete er einem "Hippokentauten", einem früchtetragenden "Satyros" und zuletzt einem Wolf, die ihm den Weg wiesen. Paulus aber hatte seine Zelle verschlossen und ließ sich erst nach langen, beschwörenden Bitten bewegen, sie zu öffnen. Nun fielen sich die Greise freundschaftlich in die Arme, verharrten im Gespräch, und der Rabe, der sonst täglich ein Brot gebracht hatte, erschien mit zwei Broten. Noch auf der Heimkehr schaute Antonius den Tod des Paulus, kehrte zurück und fand den 113-jährigen entschlafen. Während er überlegte, wie er ihn bestatten sollte, kamen zwei Löwen, scharrten die Grube, und Antonius legte den Toten hinein. Den ihm als Vermächtnis zugedachten aus Palmstroh geflochtenen Rock des Paulus nahm er als hochverehrte Reliquie mit.

Paulus gilt als "Vater des Einsiedlerlebens". 1381 kamen seine Reliquien nach Buda - den heutigen Stadtteil von Budapest in Ungarn. Auf dem Berg Sinai wurde ein Kloster gegründet, das bis heute existiert und Paulus als Vorbild ansieht. In Europa erlangte die Einsiedlerbewegung im 13. Jahrhundert Bedeutung, heute lebt sie als "Orden des Heiligen Paulus des Ersten Einsiedlers", "Ordo Sancti Pauli Primi Eremitæ".

Gedenktag katholisch: 10. Januar (Pablos Geburtstag!!!)
Gedenktag orthodox: 15. Januar
Gedenktag armenische Kirche: 6. Dezember
Name bedeutet: der Kleine (griech. - latein.)
Einsiedler
* um 228 in der Thebais, der Wüste bei Theben, den heutigen Ruinen bei Al Uqsur in Oberägypten
† um 341 in der ägyptischen Wüste

(Quelle: Heiligenlexikon.de)
20.6.08 10:18


Werbung


Konfirmation



Huch-wie geschiet mir...
Also, darf ich vorstellen:Das ist meine Cousine Johanna
Und das was sie grad so festhält, das bin ich, aber mich kennt ihr ja schon.
Ich glaub die hat mich ganz doll lieb. Doch was macht sie jetzt....neiiin, hilfe Alarm, alarm, das ist MEIN SCHNULLER!!!

16.4.08 17:54


Ja, was hab ich denn da im Gesicht???




Was macht die Mama denn da...erst zieht sie mich grün an und dann fummelt sie noch dazu in meinem Gesicht herum...aber was ist das ? - da auf Mamas Nase ist etwas ....huch wer ist das grünbemalte Baby im Spiegel???

18.3.08 17:41


Fernsehstar



Die Sendung "Südwild" im BR kennt Pablo schon seit seiner Zeit im Bauch. Jetzt wo er Augen hat, und auf 1,5m gestochen scharft sieht gibt er Mama immer noch - ruhenderweise - die Möglichkeit, sich die Sendung anzusehen.
Wie's der Teufel will - "Südwild" ist nach Regensburg gekommen! Natürlich haben wir sofort zu dritt den Haidplatz gestürmt um einen speziellen Gruß des jüngsten Südwilds zu überbringen. Jetzt ist Pablo Medienstar, hängt im Ü-Bus über dem Redaktionsschreibtisch, hat mit "Elli" - die sich seine Wärmflasche zum Händewärmen geliehen hat - sein erstes kleines Konzert hinter sich, und machte dabei eine so souveräne Figur das selbst Bruce Darnell nur träumen kann. Bravo!



Folgen Sie dem Link->> www.südwild.de
23.2.08 11:18


Plitsch...Platsch...



Garnicht so schlecht hier drin, fühlt sich fast an wie in Mamas Bauch. Heute ist der 25.Januar und auch mein allererster Badetag.
Mama und Papa haben alles gaanz toll gemacht hier drin, das Licht kommt von vielen Kerzen, die um mich herum stehen und irgendwoher kommen liebliche Töne zu mir herüber. Alles ist ganz warm und soooo gemütlich, ich glaub hier will ich bleiben.
Und der kuschelige Lappen auf mir, ist glaub ich mein neuer Badekumpel, der darf nämlich die ganze Zeit mit in meiner Wanne liegen. Nur eins muss ich ihm noch abgewöhnen, der huscht immer über mein Gesicht und das mag ich üüüüberhaupt garGArGAR nicht!
9.2.08 10:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung