MidnightKiss



  Startseite
    Pablo
    Dat normale halt
    Da geh ich hin...
  Über...
  Archiv
  aller anfang...
  so schön...
  sternschnuppen...
  schweifen...
  unter anderem
  hochzeit...
  kunst? und andere schweinereien...
  pope...
  erinnerung...
  .
  Gästebuch



  Freunde
    dierosawolke
    - mehr Freunde




  Links
   Atargatis
   Diary of Dreams
   DoNotDream
   Fight the Cause
   Guide:Elektronische Musik
   Gwydion
   HvM
   Kalorienrechner
   Kontrast
   Maria
   Metallspürhunde
   Neon
   Rain of Sorrow
   Sandmännchen
   Satire Magazin
   Seasons in Black
   Soul Image
   Soul in Sadness
   Sudoku
   Südwild
   Su's Kunstwerkstatt
   Transit Poetry
   Was zum lachen





http://myblog.de/midnightkiss

Gratis bloggen bei
myblog.de







Heute ist der 12.September.2006
6:00 Uhr, mein Wecker klingelt.
Zugegeben, das Aufstehen fällt mir nicht unbedingt leicht, aber wann hat man schon so eine tolle Gelegenheit eine Messe mit dem Papst zu feiern und muss dafür nicht mal hunderte von
Kilometern fahren oder die Flimmeralternative in Anspruch nehmen.
Nachdem ich mich warm verpackt auf den Weg zum 'Islinger Feld' begebe, genieße ich ersteinmal diese himmlische Ruhe und atme die frische Morgenluft ein.
Es ist nicht viel los auf den Straßen, die meißten sind gesperrt und auch die Radfahrer halten sich in Grenzen. Also wieder mal nur panikmache von den Medien...von wegen Chaos, überfüllte Straßen und rangeleien...





7:10 Uhr, bin endlich oben angekommen, nachdem ich schon die Befürchtung hatte, mich verlaufen zu haben. Allerdings war ich 10min zu spät dran, sonst hätte ich einen Platz bei Benny gehabt, vorne in A7. Das macht aber nicht wirklich was, denn bis zum Altar ist sogar noch von der ersten Reihe aus unmengen an Abstand.Ich steh hier also auf D1 und werde Detailles nur auf dem Bildschirm erkennen.





Irgendwie ist schon das meißte Show. Über den Köpfen der Menschenmasse schnurrt eine Kamera, die unaufmerklich hin und her sausst um ja nichts zu verpassen.





Am Eingang hat jeder einen 'Pontifikalamt' (oder wenn wir beim Entertainment bleiben) einen Programmführer bekommen.
Das Programm wurde gemeinsam besprochen und einige Lieder im Vorfeld geübt, was aber nicht unbedingt was gebracht hat, denn die Menge war beim Mitmachen ziemlich zurückhaltend.





9:20 Uhr Benedikt XVI fährt langsam ein, was am entfernten Applaus zu erkennen ist und kurz drauf auch auf den Bildschirmen erscheint.
9:35 Uhr biegt das Papamobil dann auch im Bereich D, ab und fährt 2m von mir entfernt immer Richtung Altar. Auch wenn man auf dem Foto nicht allzuviel erkennen kann, weiss ich zumindest, wie nah er an mir vorbeigefahren ist. Mir wurde ganz warm und zu meinem Erstaunen beeindruckte mich die Anwesendheit viel mehr, als ich erwartet hätte.




Hier noch einmal von der Leinwand. So konnte wirklich jeder alles gut mitbekommen








Doch das beeindruckenste für mich war das Schlußlied. Als alle zusammen "Großer Gott wir loben Dich" gesungen haben, standen mir die Tränen in den Augen. Die Musik war auf einmal überall...wie eine Glocke schwebte sie über mir und alles war einfach nur noch schön.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung